Amt für Betrieb Nationalstrassen
icon afbn scroll top initial icon afbn scroll top end
nach oben
Gotthard

Der Gotthard ist das Herzstück der Schweizer Nationalstrasse A2 von Basel nach Chiasso und die kürzeste europäische Autobahnverbindung zwischen Hamburg und Sizilien.

Ico Informationen schwarz

Strassentunnel zweite Röhre

Strassentunnel zweite Röhre

Der bestehende Gotthard-Strassentunnel ist 1980 eröffnet worden und muss aufgrund seines Alters saniert werden. Dazu ist eine mehrjährige Sperrung nötig. Damit auf der Gotthardachse trotzdem ganzjährig eine Strassenverbindung beibehalten werden kann, haben Bundesrat und Parlament entschieden, eine zweite Röhre zu bauen und den bestehenden Tunnel anschliessend zu sanieren. Dieses Vorgehen hat das Stimmvolk am 28. Februar 2016 an einer eidgenössischen Volksabstimmung genehmigt. Dank der zweiten Strassenröhre durch den Gotthard kann der Verkehr nach der Sanierung des bestehenden Tunnels im einspurigen Richtungsverkehr mit seitlichem Pannenstreifen geleitet werden. Dies verbessert die Sicherheit, ohne dass die bestehende Kapazität erhöht wird.

Zeitplan

Gemäss aktuellem Stand der Planung sollte die zweite Röhre ca. Mitte 2029 in Betrieb gehen können. Anschliessend wird die bestehende Röhre während rund drei Jahren saniert. Ab 2032 stehen beide Tunnel zur Verfügung. Es wird allerdings stets nur eine Fahrspur pro Richtung dem Verkehr offenstehen, die andere dient als Pannenstreifen. Damit entfällt der Gegenverkehr und die Verkehrssicherheit erhöht sich. Das Dosiersystem bleibt. Es sorgt dafür, dass die Lastwagen mit genug Abstand voneinander durch den Gotthard fahren.

Kosten

Die Kosten für den Bau der zweiten Gotthardröhre belaufen sich gemäss aktueller Budgetierung auf Stufe Generelles Projekt auf 2.053 Milliarden Franken (plus/minus 15 Prozent, ohne MwSt.). Damit können die in früheren Studien ermittelten Kosten bestätigt werden.

mehr Informationen unter gotthardtunnel.ch